TV Emsdetten 2. Handball Bundesliga

Deutliche Heimniederlage gegen den EHV Aue

19.03.2017
dsc-8373

Gruseliges Spiel am Samstag in der Ems-Halle. Mit 23:30 verliert der TV Emsdetten gegen den EHV Aue und zeigt seinen schwächsten Saisonauftritt.

Nichts, aber auch gar nichts lief zusammen beim TV Emsdetten. Die Abwehr fand zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf solide spielende Auer. Eine Angriffsleistung existierte quasi gar nicht. Solche Phasen gibt es immer mal wieder in einem Spiel. Das Problem ist halt nur, wenn die Phase 60 Minuten anhält.

Der TVE startete katastrophal. In der zehnten Spielminute gelang der erste Treffer der Hausherren. Der Gast hatte bis zu diesem Zeitpunkt allerdings schon fünf Tore erzielt (1:5). Nach dem 1:7 konnten die Emsdettener etwas verkürzen und kamen bis auf zwei Tore wieder heran (7:9). Doch das Zwischenhoch hielt nicht lange an. Der EHV konnte sich bis zur Pause mit 8:12 absetzen.

Den von den gut 1600 Fans in der Ems-Halle erwartete Ruck nach Wiederanpfiff blieb an diesem Abend leider aus. Man kann den Spieler zumindest nicht den Vorwurf machen, aufgegeben zu haben. Nur spielerische Möglichkeiten hatte der TVE leider keine. Gruselig hat es angefangen, gruselig hat es aufgehört. Nach 60 Minuten verliert der TVE deutlich aber letztendlich auch in der Höhe verdient mit 23:30 gegen den EHV.

Spätestens jetzt sind wir im Abstiegskampf angekommen. Am nächsten Freitag geht es schon weiter mit dem schweren Auswärtsspiel beim VfL Bad Schwartau.

Tor TVE: Franke 9, Steffen 4, Pöhle 3, Terhaer 2, Dräger 2, Wesseling 2/1, Kropp 1