TVE Ich bin dabei

TVE-Kaderplanung ist abgeschlossen

17.08.2022

Der TV Emsdetten verpflichtet mit Lutz Weßeling einen alten Bekannten und schließt damit die letzte noch offene Lücke im Kader.

Mit Lutz Weßeling kehrt ein altbekanntes Gesicht zurück nach Emsdetten. Der in Rheine geborene Weßeling durchlief die Jugendmannschaften vom TVE, spielte von 2011-2013 bereits für die 1. Mannschaft und war Teil des Teams, das 2013 sensationell den Aufstieg in die 1. Handball-Bundesliga schaffte. Danach ging es für den heute 29-jährigen „Halblinken“ über Stationen beim Oranienburger HC und der SG Schalksmühle-Halver zu den Mecklenburger Stieren, wo er jeweils in der dritten Liga auf Torejagd ging. Zuletzt spielte Weßeling für die TSG Altenhagen-Heepen ebenfalls in der dritten Liga, konnte den Abstieg in die Oberliga in der abgelaufenen Saison allerdings nicht verhindern. Nun ist der verlorene Sohn zurück an alter Wirkungsstätte.

„Es ist für mich wie nach Hause kommen“, sagt ein glücklicher Lutz Weßeling. „Ich habe den TVE nie aus den Augen verloren und den Weg immer genau verfolgt. Jetzt bin ich überaus glücklich wieder hier zu sein! Insbesondere auch, weil ich hier auf ein extrem ambitioniertes Team mit einem sehr professionellen Umfeld treffe. Ich habe große Lust mit dem TVE in der dritten Liga richtig anzugreifen!“    

Trainer Sascha Bertow freut sich mit Weßeling auf mehr Variabilität im linken Rückraum. „Lutz ist eher der klassische Shooter und ergänzt sich auf seiner Position daher gut mit Ole Schramm. Er ist enorm wurfgewaltig und hat ein gutes Auge. Zudem ist Lutz ein ganz feiner Kerl, hat viel Erfahrung und kennt die dritte Liga sowie Emsdetten in- und auswendig. Er wird vermutlich keine großen Anlaufschwierigkeiten haben.“ 

„Lutz ist ein Spieler aus der Region, der bei uns das Handballspielen gelernt hat. Wir sind sehr froh, dass er nun wieder hier bei uns ist und sind überzeugt, dass er seinen Beitrag für eine erfolgreiche Saison beisteuern wird“, ergänzt Geschäftsführerin Heike Schürkötter.

Die Kaderplanung des TV Emsdetten ist damit abgeschlossen. Mit den letzten Verpflichtungen von Ante Vukas und nun Lutz Wesseling ist der Kader auch in der Breite sehr gut aufgestellt. „Wir haben die meisten Positionen sogar dreifach gut besetzt. Das gibt uns ein wenig Ruhe auch im Hinblick auf den Genesungsprozess verletzter Spieler, wie zum Beispiel Robin Jansen. Hier haben wir aus der abgelaufenen Saison auch unsere Lehren gezogen“, so TVE-Geschäftsleiter Florian Ostendorf. „Ich bin rundum zufrieden mit dem Kader und bin zuversichtlich, dass das Team unsere Ziele realisieren kann.“

Lutz Weßeling hat am vergangenen Samstag beim Testspiel gegen Nordhorn als Gastspieler schon Einsatzzeit erhalten und trainiert bereits mit seinem neuen Team. Er erhält beim TVE die Rückennummer 24.