TVE Ich bin dabei

Vorbericht HLZ Ahlener SG

07.12.2022
Vorbericht Ahlen Rückspiel

Am Sonntag um 17 Uhr kommt es zum Spitzenspiel in der Ems-Halle! Der Tabellenvierte aus Ahlen ist zu Gast in Emsdetten und sehnt sich nach einer Revanche für das Hinspiel.

Wir schreiben den 10. September 2022. Tatort Friedrich-Ebert-Halle in Ahlen. Es sind noch etwa 50 Sekunden zu spielen bei unserem Gastspiel am zweiten Spieltag bei der Ahlener SG. Längst hält es keinen der gut 1.000 Zuschauer mehr auf den Sitzen. Dann setzt sich Tobias Reichmann auf der Halbposition durch, erzielt das aus TVE-Sicht viel umjubelte 36:35 und setzt damit den Schlusspunkt unter ein hochdramatisches Spiel. Bis dahin wurde den Zuschauern eine Partie mit wahnsinnig hohem Tempo, einigen Führungswechseln und etlichen Highlights geboten. Ahlen hätte sicherlich einen Punkt verdient gehabt. Am Ende setze sich aber die größere Erfahrung durch und so war auch der Gastgeber trotz der Niederlage nicht ganz unzufrieden. Von Werbung für den Handball sprach der ein oder andere im Anschluss. Und nun kommt es zum Rückspiel und die Ahlener SG hätte sicherlich nichts dagegen, wenn am Ende wieder der Gast feiert. Aber das will unsere Mannschaft um jeden Preis verhindern und die Punkte im letzten Heimspiel des Jahres unbedingt in Emsdetten behalten!    

Ahlen ist nach der 24:29 Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen Spitzenreiter Krefeld wieder auf den vierten Platz abgerutscht. Zuvor gab es drei Siege in Folge und somit gehört unser kommender Gast auch weiterhin zu den ersten Verfolgern auf die Plätze zur Aufstiegsrunde. Auch beim letzten Auftritt gegen die HSG Krefeld konnten Ferdi Hümmecke und Co. das Spiel 45 Minuten lang völlig offen gestalten. Die Schlussviertelstunde ging dann mit 10:5 verloren und so ist die Aufstiegsrunde mittlerweile zwar acht Punkte entfernt, aber nicht außer Sichtweite. Insgesamt dürfte man in Ahlen mit der bisherigen Saison ohnehin durchaus zufrieden sein. Das Team aus dem südlichen Münsterland gehört zu den jüngsten Teams der Liga und überzeugt mit enormem Tempo-Handball. Hervorzuheben ist hier sicherlich Spielmacher David Wiencek. Der kleine Bruder von Ex-Nationalspieler Patrick Wiencek hat bereits 106 Tore in der laufenden Saison erzielt und rangiert damit auf Platz 2 der Torjägerliste. Darüber hinaus setzt der quirlige Mittelmann auch seine Nebenleute immer wieder gekonnt ein und ist das Herz des Ahlener Angriffs. In der Deckung stellt Ahlen zumeist eine kompakte und robuste 6:0-Abwehr, bei der der physisch starke Innenblock mit David Spiekermann und Kapitän Ferdi Hümmecke auch optisch heraussticht. Das wird für unser Team wie schon im Hinspiel wieder eine extrem schwere Aufgabe!   

Aber unser Trainer Sascha Bertow kann im Moment eigentlich nur zufrieden sein. Außer Gabor Langhans und Mateusz Piechowski, die noch länger ausfallen werden, sind alle Spieler wieder an Bord. Und die letzten Spiele haben auch deutlich gezeigt, dass unser Team einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und mittlerweile viel eingespielter ist, als das noch zu Beginn der Saison der Fall war. Das Angriffsspiel wird immer flüssiger und zielgerichteter, die technischen Fehler minimieren sich und auch das Zusammenspiel in der Deckung in Kombination mit unserem Torhüter-Duo war zuletzt sehr gut. Ein Beleg dafür war das letzte Spiel am vergangenen Wochenende in Hamm. Da spielte unsere Mannschaft von Beginn an groß auf und ließ von der ersten Sekunde an keinerlei Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Feld gehen würde. Zugegeben, Hamm war an diesem Tag nicht der Gradmesser. Aber es war auch die Art und Weise wie unser Team dieses Spiel dominiert hat. Und auch die Tatsache, dass wirklich alle Spieler zum Einsatz kamen, ohne dass ein Qualitätsverlust zu sehen war und jeder seinen Beitrag zum überzeugenden 41:27 Sieg beisteuerte. So kann es weitergehen und mit so einem Auftreten wird es auch am Sonntag für Ahlen nichts zu holen geben in der Ems-Halle.   

Liebe TVE-Fans! Das letzte Heimspiel in einem denkwürdigen Jahr für den TVE. Und dann auch noch ein Derby. Wir brauchen noch einmal in diesem Jahr eure unglaubliche Unterstützung! Lasst uns die Ems-Hölle richtig voll machen und zum Beben bringen! Wer noch kein Ticket hat, sollte jetzt hier zuschlagen. Das wird nochmal ein Knaller zum Jahresausklang und es könnte womöglich an der Abendkasse keine Tickets mehr geben. Wir freuen uns jetzt schon wie Bolle!  

TVE, let’s go!

Hinweise:

  • Wer das Spiel nicht live in der Halle verfolgen kann, findet hier den Live-Stream von Sportdeutschland. Wie gewohnt, lohnt sich hier ein frühes Einschalten ab 16.45 Uhr für das exklusive Interview mit Sascha Bertow vor dem Spiel.  
  • Tierheim Rote Erde: Der TV Emsdetten engagiert sich immer wieder für soziale Projekte wie zuletzt für den Verein „Schwitzen für den guten Zweck e.V.“. Zum Heimspiel am kommenden Sonntag möchten wir ein anderes Thema in den Fokus rücken und werden hierzu das Tierheim Rote Erde in der Ems-Halle begrüßen. Die Mitarbeiter:innen des Tierheims werden hierzu einen Info-Stand in der Halle errichten. Darüber hinaus wird es vor der Halle einen Stand mit Kuchen und Glühwein geben, der von TVE-Spielern und deren Partnerinnen initiiert wurde und dessen Einnahmen zu 100% an das Tierheim gehen. Wir freuen uns über jede und jeden der mal vorbeischaut und eine kleine Spende gibt.