TVE Ich bin dabei

"Wir wissen jetzt, wo wir stehen"

19.07.2019

In einem munteren Testspiel gegen den Wilhelmshavener HV trennten sich beide Mannschaften am gestrigen Abend mit 28:28-Unentschieden. In Halbzeit 1 zeigte das neuformierte Team von Trainer Daniel Kubeš in Angriff und Abwehr einen ansehnlichen Handball und führte teilweise mit bis zu vier Toren Vorsprung, mit 12:10 ging es dann in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Wechseln, alle Spieler des TVE bekamen ihre Einsatzzeiten. Es wurde viel probiert und getestet. Der WHV zeigte ebenfalls seine Klasse, so dass beide Seiten mit dem Remis in diesem ersten Test zufrieden sein können. Einziger Wermutstropfen: Neuzugang Maurice Paske musste mit einer Schiene am Fuß verletzt zuschauen. Der Torhüter gab sich aber zuversichtlich: „Unser Mannschafts-Doc meinte nach der Untersuchung, dass es nicht ganz so schlimm ist und ich bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.“

Stimmen zum Spiel:

Daniel Kubeš: „Insgesamt war es ein guter Test. Wir wissen jetzt, wo wir stehen und woran wir arbeiten müssen. Die Abwehrarbeit in der ersten Halbzeit, in der wir nur zehn Gegentore kassiert haben, hat die Richtung angezeigt, die ich zukünftig von meiner Mannschaft sehen möchte. Insgesamt habe ich heute 15 Spieler eingesetzt, wir haben viele verschiedene Konstellationen in Angriff und Abwehr ausgetestet. Das Spiel war ein Schritt nach vorne, aber wir haben noch viel Luft nach oben.“

Konstantin Madert: „Das war ein typisches erstes Testspiel. Bis zum Seitenwechsel konnte man sehen, wie wir spielen wollen. Gerade in unserer Abwehrarbeit gab es viele Absprachen und meine Vorderleute sind aggressiv zu Werke gegangen. Auch unser Angriffsspiel war teils recht ansehnlich.“