TVE Ich bin dabei

„Das Größte, mal mit den Profis trainieren zu dürfen“

26.11.2019

Es ist eine schöne Tradition an allen Neuenkirchener Grundschulen, wenn im November mit dem Profitraining in der Sporthalle am Westfalenring das Handball-Schuljahr an der Ludgeri-,  Thie- und Josefschule eingeläutet wird. Dieses Jahr bereits zum fünften Mal, waren in dieser Woche zu Besuch: Sven Weßeling und Sören Kress. Die Profis in Sachen Handball brachten den ca. 150 Viertklässlern in zwei Unterrichtseinheiten „das kleine 1x1 des Dribbelns, Werfens und Fangens“ näher und standen zum Abschluss der etwas anderen Sportstunde für Autogramme zur Verfügung. „Ich finde es super, wenn wir als Spieler des TVE in die Grundschulen gehen, um die Kinder für den Handsportsport zu begeistern. Wir Bundesligaspieler sind da schon gewisse „Zugpferde“. Wenn ich an meine eigene Handball-Vergangenheit zurückdenke, war es für mich als junger Spieler immer das Größte, mal mit den Profis trainieren zu dürfen und zugleich die größte Motivation, auch den Sprung in den Bundesliga-Handball schaffen zu wollen.“ Und Sven Weßeling ergänzt: „Die Kids sind hier und heute top-motiviert, einige haben echt Talent. Wenn wir dabei mithelfen können, dass einige Schüler durch uns den Weg in den Vereins-Handball finden: Super! Für mich ist es jedes Mal wieder schön, nach Neuenkirchen zurückzukommen. Vor 12 Jahren war ich ja selbst noch Schüler der Ludgerischule, in dieser Halle habe ich meine ersten Trainingseinheiten in der Handballabteilung des SuS Neuenkirchen absolviert.“      

Wie geht es anschließend weiter? In den nächsten Wochen steht für alle Schüler der 4. Klassen Handball auf dem Sport-Stundenplan. Wer mehr davon möchte, kann ab Anfang Dezember zusätzlich eine Handball-AG unter Leitung von Norbert Puttkammer besuchen. Neben Ludgeri- und Thieschule bietet der erfahrene SuS-Trainer diese Sport-Arbeitsgemeinschaft jetzt zum zweiten Mal auch am Thie-Standort Josefschule in St. Arnold an. Bis Mai wird einmal in der Woche an allen Grundschulen fleißig trainiert, um anschließend im Rahmen der 4. Neuenkirchener Handball-Schulmeisterschaft den Stadtmeister zu ermitteln. Dann wird auch Dagmar Deupmann wieder vor Ort sein, um gezielt Talente für die Handballabteilung zu beobachten und anzusprechen. „Die Kooperation von Schule und Verein ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Daher unterstützen wir als Handballabteilung solche Aktionen wie heute immer gerne und werden auch bei der Stadtmeisterschaft wieder für das Rahmenprogramm zuständig sein“, so die SuS-Abteilungsleiterin.