TVE Ich bin dabei

"Der TVE ist das sportliche Aushängeschild der Region"

06.02.2020

Ohne unsere Partner im Hintergrund würde es den Bundesliga-Handball in Emsdetten nicht geben. Viele Firmen stehen seit etlichen Jahren treu hinter uns und unterstützen unsere Arbeit auf vielfältige Weise. Wir wollen unsere Partner und deren Sponsoring-Motive näher vorstellen und haben Ihnen dafür fünf Fragen an die Hand gegeben. Heute: Ulrich Weßeler - Vorstand der VR-Bank Kreis Steinfurt eG

"Herzblut. Ich bin dabei", so lautet bekanntlich der Leitspruch des TVE. Welche Schlagworte verbinden Sie mit dieser Aussage?
Ulrich Weßeler: „Mit Herzblut verbinde ich: Volles Engagement, einer für alle und Leidenschaft: Auf dem Parkett und auf den Rängen. Das erleben die Emsdettener bei jedem Heimspiel und das macht den TVE aus!“

Warum engagiert sich Ihr Unternehmen als Partner des TV Emsdetten?
Ulrich Weßeler: „Als regionale Bank wollen wir von unserem Erfolg auch immer einen Teil an die Bevölkerung zurückgeben. Da bieten sich die Sportvereine, aber auch soziale und kulturelle Projekte an. Der TV Emsdetten macht eine tolle Jugendarbeit, die wir gerne unterstützen und die 1. Mannschaft ist ein sportliches Aushängeschild in unserer Region. In jedem Heimspiel werden bis zu 2000 Menschen begeistert, da sind wir gerne dabei.“

Welche Bedeutung hat der TV Emsdetten für die Stadt Emsdetten und die Region?
Ulrich Weßeler: „Der TVE ist für die Stadt und für das gesamte Münsterland ein sportliches Aushängeschild. Kaum eine andere Sportart löst derart viel Begeisterung und Emotionen aus und das bei jedem Spiel und jedes Jahr aufs Neue auf einem sehr hohen sportlichen Niveau. Fragt man auswärtige Menschen nach Emsdetten, fällt vielen oftmals als erstes der Handballsport ein. Der TVE macht die Stadt und die Region bekannt und ist somit ein toller Botschafter.“

Die Stimmung während der Heimspiele des TVE in der Ems-Halle ist ...
Ulrich Weßeler: „Gänsehaut pur!“

Der TV Emsdetten hat eine fast 35-jährige Bundesligageschichte vorzuweisen. Welches sportliche Highlight ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?
Ulrich Weßeler: „Als erstes natürlich der Aufstieg in die 1. Liga im Jahr 2013 im Spiel  gegen Bietigheim. Auch wenn ich nicht persönlich vor Ort war,  habe ich den gehaltenen 7-Meter noch genau vor Augen. Und dann war ich damals 1985 auch in der Halle Münsterland dabei, als der TVE erstmals in die 2. Liga aufgestiegen ist. Ich weiß noch, wie die ganze Stadt Kopf stand.“

Herr Weßeler, vielen Dank für das Interview.