TVE Ich bin dabei

Lukas Ossenkopp hilft spontan aus

02.06.2024
Lukas Ossenkopp

Lukas Ossenkopp hilft spontan aus

Die TV Emsdetten Marketing GmbH hat auf die schwere Verletzung von Tim Stefan (ist bereits am Fuß operiert) im Hinspiel gegen den MTV Braunschweig und den Ausfall von René Zobel (Schulterverletzung) reagiert und Lukas Ossenkopp für das Rückspiel der Aufstiegsrelegation gegen Braunschweig ins Team geholt. Zusätzlich wird Sören Kress, sportlicher Berater des TVE, für den schlimmsten Fall mit auf der Bank sitzen. Lukas Ossenkopp war in der Saison 2022/2023 noch als Standby-Profi für den HSV Handball in der Bundesliga aktiv, beendete nach der Saison seine aktive Karriere und rücke ins Trainerteam des HSV Handball.

„Sören, Lennart und ich haben in den letzten Wochen und Monaten eine Art ‚Schattenkader‘ gebildet und viele Gespräche mit Spielern geführt, die uns im äußersten Notfall maximal spontan helfen können und dafür auch bereit sind. Leider ist diese absolute Ausnahmesituation durch die Ausfälle der Leistungsträger und Führungsspieler Jakob Schwabe, Tim Stefan und René Zobel nun eingetreten. Mit Toon Leenders und Lukas Ossenkopp sind nun 2 Spieler aus dem ‚Schattenkader‘ bei uns im Team. Lukas hatten wir bereits vor Wochen mit einer provisorischen Spielberechtigung ausgestattet, immer in der Hoffnung, diese nicht abrufen zu müssen. Als es dann am Donnerstagabend sehr konkret wurde, hat Sören sofort die Gespräche wieder aufgenommen und wir sind dann sehr schnell ins Handeln gekommen, sodass Lukas bereits am Freitag bei uns trainiert hat“, fasst TVE-Geschäftsleiter Florian Ostendorf zusammen.

„Lukas ist ein unglaublicher Sportsmann und hat sich in den letzten Wochen in Hamburg beim Bundesligatraining fit gehalten. Unser großer Dank gilt Lukas für seine unglaubliche Spontanität, seine große Hilfsbereitschaft und seinen Willen uns in dieser Situation zu helfen.  Natürlich sind wir dabei in Gedanken immer bei Tim Stefan. Tim wurde bereits in Münster erfolgreich am Fuß operiert und es geht Ihm den Umständen entsprechend gut“, so Ostendorf weiter.